Link verschicken   Drucken
 

Schlauchtransport-Anhänger STA

Was ist ein Schlauchtransport-Anhänger?

Der Schlauchtransport-Anhänger dient zum Transport von B-Druckschläuchen und wird in Verbindung mit unserem Löschgruppenfahrzeug eingesetzt. Er war bereits als Anhänger mit dem bereits ausgemustertem LF 8 - TS 8 - STA auf Robur LO 2002 im Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Tröbitz und wurde auf Grund des hervorragenden Einsatzwert mit übernommen.

 

Der vollkommen geschlossene Kofferaufbau auf einem zweirädrigen Rohrrahmenfahrgestell ist in Spantenbauweise mit Vorder- und Hintertüren ausgeführt, die den gesamten Geräteraum freigeben. Die Abstützung des Anhängers im Stand erfolgt durch eine an der Deichsel abklappbare Stütze mit Schnappriegelsicherung und zwei am Heck des Fahrgestells befestigten Fallstützen mit Klemmsicherungen. Auf dem Dach sind ein Lattenrost und eine Galerie zur Aufnahme nasser Schläuche und dergleichen angebracht. Der Kofferaufbau ist durch einen Zwischenboden in zwei Laderäume unterteilt. Im oberen Raum des Aufbaus lagern die Schlauchbrücken, das Schlauchladegestell, das Anhängerzubehör und die sonstige feuerwehrtechnische Beladung. Der untere Raum ist über die gesamte Länge durch einschiebbare Wände in sieben Fächer unterteilt, in die die B-Druckschläuche gerollt oder in Buchten, jeweils bereits zusammen gekuppelt, untergebracht werden. Zum Transport von Geräten oder anderen Materialien können die Zwischenwände nach Lösen der Sicherung heraus gezogen werden und in seitlichen Halterungen eingeschoben werden.

 

Technische Daten:
Hersteller: VEB Feuerlöschgerätewerk Görlitz
Typ: HL 900.40 / STA
Erzeugnis-Nr: 604.3/11
Baujahr: 1967
Fahrgestell: Rohrrahmen mit Drehstabfederachse
Zulässiges Gesamtgewicht: 900 kg
Nutzlast: 470 kg Abmaße: 3500 x 1800 x 2000 mm (mit Deichsel)
Spurweite: 1520 mm
geringste Bodenfreiheit: 320 mm
Bereifung: 6,40-13 PR 6
Zulässige Höchstgeschw.: 80 km/h

 

Feuerwehrtechnische Beladung:

28  B-Druckschlauch 20 m in Buchten zusammen gekuppelt

1    B-Strahlrohr

1    Sprühdüse SD 600

1    Verteiler B-CBC

2    Kupplungsschlüssel ABC

2    Schlauchbrücken

2    Tragetaschen mit Schlauchbinden

6    Spaten

1    Schlauchladegestell

1    Reserverad

 

Anleitung zum Ein- und Auslegen der Schläuche:
  • Anhänger fest aufstellen. Vordere und hintere Türen voll öffnen. Schlauchladegestell mit den zwei Stützen entnehmen, 
  • Die zwei Stützen werden auf die Erde gestellt, das Ladebrett hineingelegt und vier Schläuche in Buchten eingefaltet. Dabei wird das erste Kupplungsende über  das senkrechte Brett gelegt. An den vier Griffen wird das Gerät samt der Schläuche hoch gehoben und in die Schlauchfächer 2 bis 7 eingeschoben. Die zwei  Stützen werden erst dann nach unten weg genommen, sobald sie das Schlauchfach erreicht haben. Ist das Ladebrett gänzlich eingeschoben, wird es  ruckweise zurückgezogen. Dabei werden die Schläuche am anderen Ende etwas fest gehalten. Die Schläuche sind damit eingelegt. Bei dem letzten Einlegen  der vier Schläuche in das Fach 1 wird das Kupplungsende auf das Ladebrett (unten) gelegt. 
  • Nach Füllen der Fächer wird die oben liegende Kupplung des 1. Faches mit dem von unten kommenden Schlauch des 2. Faches so fortlaufend bis zum 7.  Fach zusammen gekuppelt. Die oben liegende Kupplung im 7. Fach bleibt frei.   Wenn sie das Bild oben genauer betrachten ist ihnen vielleicht aufgefallen das dort die Schläuche falsch eingelegt sind und auch der Anfang falsch bezeichnet  ist. Das wird demnächst geändert und vielleicht hier auch mit einem korrektem Foto dokumentiert.
  • Beim Auslegen der Schläuche während der Fahrt nicht über 8 km/h fahren, das oben liegende Ende in Fach 7 im Anhänger fixieren und die im Fach 1 unten  liegende Kupplung ausziehen