Link verschicken   Drucken
 

Löschgruppenfahrzeug LF 8/6

löschgruppenfahrzeug Was ist ein Löschgruppenfahrzeug?

 

Löschgruppenfahrzeug (kurz: LF) ist die Bezeichnung für einen Typ von Feuerwehrfahrzeugen, die es in den Größenvarianten LF 10/6 und LF 20/16 (nach neuer Norm) gibt.

 

Namensgebendes Merkmal dieser Fahrzeuge ist eine Besatzung von neun Personen (ein Gruppenführer, acht Mannschaftsmitglieder = Gruppe), womit diese Fahrzeuge auch zur Stütze jeglicher Einsatztätigkeit der Feuerwehr werden.  Die Beladung dieser Löschfahrzeuge ist schwerpunktmäßig auf Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung einfachen Umfangs ausgelegt und umfasst eine im Fahrzeug fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe, die vom Fahrzeugmotor angetrieben wird. Die feuerwehrtechnische Beladung ist für die taktische Feuerwehrgrundeinheit: der Gruppe, ausgelegt. Löschgruppenfahrzeuge gehören zu den vielfältigsten Fahrzeugen des Feuerwehrwesens.

 

Ursprünglich wurden sie allein zur Brandbekämpfung konstruiert, moderne Varianten können jedoch nahezu das gesamte Spektrum anfallender Arbeiten abdecken. Durch Zusatzbeladungs-Module, wie Hydraulische Rettungsgeräte und Beleuchtungssätze, können auch technische Hilfeleistungen größeren Umfangs bewältigt werden.

 

Vorstellung unseres Löschgruppenfahrzeuges

 

Bei unserem Löschgruppenfahrzeug handelt es sich um ein LF 8/6 nach DIN 14530 und ist somit noch nach der alten Norm für Löschfahrzeuge genormt. Die in der Bezeichnung enthaltenen Ziffern haben die folgende Bedeutung:

 

heckpumpenbezeichnung

 

Technische Daten Fahrgestell und Aufbau

 

Hersteller:

Iveco Italien

Aufbauhersteller:

Iveco Magirus Weisweil

Typ:

FF100E21W Tector

Erstzulassung:

21. Mai 2002

Zulässiges Gesamtgewicht:

10500 kg

Abmaße:

7000 x 2500 x 3050 mm

Motor:

5880 ccm 6 Zyl.- 4 Takt-Dieselmotor mit direkter Einspritzung (Common-Rail)

Maximale Leistung:

154 kW (210 PS) bei 2700 U/min

Größtes Drehmoment:

680 Nm bei 1200-2100 U/min

Besonderheiten Motor:

Elektronik Diesel Control, Tempomat, programmierbarer Geschwindigkeitsbegrenzer, automatische Motorbremse

Getriebe:

Mechanisches, synchronisiertes Getriebe mit 6 Vorwärtsgängen und 1 Rückwärtsgang

Verteilergetriebe:

4x4, permanenter Allradantrieb 70 % Hinten 30 % Vorn, Untersetzungsgetriebe mit Strassengang 0,95 und Geländegang 1,62, Nebenantrieb für Feuerlöschkreiselpumpe

Diffentialsperren:

Längssperre Allrad 50 %/ 50 %, Hinterachse quer